Do. Nov 14th, 2019

Woidke im BaB-Interview: “Schneller Ausstieg wäre Desaster”

Brandenburg, Peitz: Wasserdampfschwaden steigen aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerkes Jänschwalde der Lausitz Energie Bergbau AG (LEAG).  | Bildquelle: ZB

Brandenburgs Ministerpräsident Woidke fordert, den vom Kohleausstieg betroffenen Regionen eine Perspektive zu bieten. Man dürfe Klimaschutz und Arbeitsplätze nicht gegeneinander ausspielen, sagte er im Bericht aus Berlin. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.