Milliardenstrafe für Pharmakonzern in China

Impfstoffe gegen Tollwut in einem chinesischen Krankenhaus | Bildquelle: AFP

Chinas zweitgrößter Hersteller von Tollwut-Impfstoff hat bei der Herstellung gepfuscht. Der Pharmaskandal zog weite Kreise und hat nun ein Nachspiel: Der Konzern muss umgerechnet eine Milliarde Euro Strafe zahlen. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Leave a Reply

Your ads here. Click here