Sa. Sep 21st, 2019

Arbeitsvertrag wohl “unzulässig”: Nissan fordert Millionen von Ghosn zurück

Die Ghosn-Affäre hält an: Als Vorstandschef von Nissan und Mitsubishi hat der 64-Jährige wohl unerlaubt Millionenbeträge von einer Tochterfirma kassiert. Dieses Geld will einer der Autobauer nun von dem in U-Haft sitzenden Ex-Manager zurück haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.